1-3 Park

Le Grand Parc
Schlossgarten, Trianons u.a. Parkbereiche

© 2009 by MariaAntonia



Den meisten Touristen dürfte bekannt sein, dass zum Palast von Versailles ein Schlossgarten (Petit Parc) und die beiden Lustschlösser Grand Trianon und Petit Trianon sowie der Weiler der Königin (Hameau) gehören.
Weniger bekannt ist jedoch der gigantische Umfang des eigentlichen Schlossparks, dem Grand Parc - der den Petit Parc und die Trianon-Bereiche mit umfasst.

Der Grand Parc hat eine Fläche von über 8.200 ha - der Petit Parc nimmt davon um die 1.700 ha ein.
Im Jahr 1684 erfolgte die letzte Ausdehnung des Grand Parc, als der Picardie- und der Montboron-Hügel annektiert wurden.

Der Grand Parc umfasst neben den bekannten Trianon-Bereichen und dem Petit Parc diverse weitere Parkbereiche sowie Jagdgebiete.
Umgeben war der Park von einer rund 44 km langen, heute noch teilweise existenten Mauer:

 
rote Markierung = Umfassungsmauer

Die Umfassungsmauer wurde einst von 22 Hauptportalen (u.a. die Porte de Saint-Antoine) mit je einem Wärterhaus durchbrochen.

Um die Sicht der Hauptachsen nicht durch die Umfassungsmauer zu stören, war die Mauer an diesen Stellen durch sogenannte Ha!-Ha!'s (in Gräben versenkte Mauerteile) ersetzt.


Der Grand Parc de Versailles umfasst folgende Parkbereiche:

Übersicht

Galerie:
« historische Übersichtspläne Versailles »

« aktueller Übersichtsplan der Schlossverwaltung »

Le Petit Parc:

zum Versailler Schlosspark 

Le Grand Trianon:

zum Grand Trianon 

Le Petit Trianon:

zum Petit Trianon 

Le Hameau:

zum Weiler der Königin (Hameau) 

Sonstige Parkbereiche, die nicht zu den
o.g. Kategorien zählen (z.B. der Küchengarten des
Königs, die Ménagerie usw.), findet ihr hier:

sonstige Parkbereiche 

Ein Spaziergang im Schlosspark, ganz
nach dem Geschmack des Sonnenkönigs:

Ein Rundgang im Sinne des Sonnenkönigs... 



 

rechtlicher Hinweis:
soweit nicht anders angegeben - Texte & Fotos (Copyright) © MariaAntonia 2007-2017

Nach oben