Willkommen in Versailles !

31.03.2009 - 28.06.2009
Ausstellung:

Fastes de Cour et
cérémonies royales

~ Le Costume de Cour en Europe 1650-1800 ~

 

engl.:
Court Pomp & Royal Ceremony
~ Court Dress in Europe, 1650-1800 ~



In der Zeit vom 31.03.2009 bis 28.06.2009 erfüllte das Schloss von Versailles
den Fans höfischer Mode einen großen Traum !
Die Ausstellung Court Pomp and Royal Ceremony beschäftigte sich mit der
Geschichte der europäischen Hofmode.
Dabei wurde auch auf die besondere Rolle Frankreichs aufmerksam gemacht,
denn Frankreich hatte lange Zeit die Position des europäischen "Trendsetters"
inne und beeinflusste die großen europäischen Höfe nicht nur auf dem Gebiet
der Architektur, sondern auch im Bereich der Mode.

Infos
Ausstellungsorte

Salles d’Afrique et de Crimée

Themen
Saal 1
Saal 2
Saal 3
Saal 4
Saal 5
Saal 6
Saal 7
Le costume royal français
Le sacre et les ordres royaux
Mariages et cérémonies d’État
Le grand habit
Les fastes religieux
La journée d’un Roi
La mode et le costume de cour
www • rmn.fr
• 
Homepage der Ausstellung
• 
Pressemitteilung
• 
Pressemitteilung, 14.02.2009
• 
Pressedossier (frz.)
• 
Pressedossier (engl.)
Katalog

 

• bei amazon.de


Umfang der Ausstellung:

Über 200 Exponate (Roben, Juwelen, Gemälde etc.) aus ganz Europa wurden
gesammelt und zu einer einzigartigen Ausstellung zusammengeführt, die es
einmalig und nur in Versailles gegeben hat.
Museen wie das Victoria & Albert Museum in London, der Pitti Palace in
Florence, der Pariser Louvre, das Musée Galliera usw., aber auch private
Sammler stellten hierfür ihre wertvollen Sammlungen zur Verfügung.
Zudem wurden diverse königliche Sammlungen (u.a. von London, Dresden,
Dänemark, Schweden, Portugal, Wien, die Zarensammlungen etc.) erstmals
außerhalb ihrer Heimatländer ausgestellt.

Teil 1 der Ausstellung beschäftigte sich mit den königlichen Gala-Uniformen,
Teil 2 mit der Kleiderpracht der europäischen Königshöfe.

Zudem wurde auch das erst kürzlich im Royal Ontario Museum, Toronto
(Kanada), ausgestellte, offensichtlich von Rose Bertin ausgeschmückte Kleid
(» 
klick) zu sehen sein.
Achtung, hier wird gern damit gelockt, dass es sich um ein Kleid von Königin
Marie Antoinette handelt. Doch, dem ist keinesfalls so ! Die Infotafel zum
Kleid, stellte eindeutig klar, dass dieses Kleid der Rose Bertin zugeschrieben
wurde, sie dieses Kleid also möglicherweise ausgeschmückt/verziert hatte.
Und, dass Rose Bertin die Modistin von Königin Marie Antoinette gewesen sei.
Doch nirgends steht, dass Rose Bertin das Kleid für Marie Antoinette gefertigt
habe. Dies wird immer gern angenommen, wahrscheinlich, um stärker auf die
hübsche Robe aufmerksam zu machen.

Chanel und die Réunion des musées nationaux (rmn) ermöglichten übrigens
diese Ausstellung unter ihrer Schirmherrschaft .


Mein persönliches Urteil:

Ich habe mir die Ausstellung bei meinem Versailles-Besuch, am 2. Mai 2009,
angesehen und muss sagen: ich war enttäuscht von der Ausstellung an sich !
Zum einen war die Aufmachung recht dürfig: enge Räume, stickige Luft,
Dunkelheit... kurz, man hat sich darin nicht gerade wohl gefühlt.
Dazu kam, dass ich mir von einer Dress-Ausstellung eine größere Anzahl von
historischen Roben erhofft hatte. "200 Exponate", das hört sich im ersten
Moment recht viel an. Doch wird neben Roben und Accessoires auch Schmuck
ausgestellt... und ein Schmuckset einer Königin beinhaltet auch mal gleich 10
Stücke. Hinzu kamen diverse Gemälde und so blieb nur noch eine kleine Anzahl
für die Roben übrig.
Unterm Strich gab es vielleicht höchstens 10 weibliche Roben zu betrachten.

Eh man sich versah, war man auch schon durch die sieben Säle hindurch.
Natürlich waren die Roben, die ausgestellt wurden, sehr, sehr schön anzusehen
und man konnte sich so seine Vorstellung machen, wie sie wohl getragen
ausgesehen haben.
Soviel zur vielgepriesenen Ausstellung.
Wer sich dir Roben in schöner Umgebung, ungestört und in Ruhe anschauen
möchte, dem empfehle ich den zwar teuren, aber sehr guten Ausstellungskatalog
(s.o.).

MariaAntonia, Mai 2009


 


 

rechtlicher Hinweis:
soweit nicht anders angegeben - Texte & Fotos (Copyright) © MariaAntonia 2007-2017

Nach oben