Willkommen in Versailles !

10.01.2006 - 30.04.2006
Ausstellung:

Louis-Nicolas van Blarenberghe
à Versailles
Les gouaches de Louis XVI

 



Louis-Nicolas van Blarenberghe (13.07.1716-01.05.1794) stammte aus einer
großen Maler-Familie.
Er und sein Sohn Henri-Joseph van Blarenberghe (24.11.1750-01.12.1826)
verbrachten viele Jahre im Palast von Versailles. Sie arbeiteten dort als
Miniaturisten für die Königsfamilie und den Hof. Besonders beliebt waren ihre
Malereien auf Schnupftabakdosen.
Louis-Nicolas van Blarenberghe begleitete zudem die Französische Armee
während der Kriegseinsätze, hielt die Begebenheiten malerisch fest und diente
damit als Kriegsreporter.

Van Blarenberghes Hauptwerk besteht aus einer Serie von 23 Versailler
Gouache-Bildern, die zum einen den Österreichischen Erbfolgekrieg (1740-1748)
schildern und zum anderen den Sieg des Comte de Rochambeau in der Schlacht
von Yorktown (1781).

Zwei seiner Töchter, Catherine-Henriette und Isabelle, waren im Palast als
Kammerfrauen der französischen Königskinder tätig.

Die Arbeiten von Louis-Nicolas and Henri-Joseph van Blarenberghe wurden im
19. Jahrhundert von der Rothschild-Familie zusammengetragen.

Informatives
Ausstellungsort Grand cabinet de Madame de Maintenon
Infoseiten • Pressemitteilung
Katalog

Katalog bei amazon.de

 


 


 

rechtlicher Hinweis:
soweit nicht anders angegeben - Texte & Fotos (Copyright) © MariaAntonia 2007-2017

Nach oben