1-9-2-04 Latona

Restaurierungsprojekte

Bassin de Latone

 


 

Beginn

(geplantes) Ende
November 2012
Januar 2013

28.03.2015
verschoben auf
den 18.05.2015

Infos

• Pressemitteilung, 25.06.2012
• Pressedossier
 Homepage zur Restaurierung


Zeitplan + Fotos


Die neuesten Meldungen findet ihr an oberster Stelle!


2015


18.05.2015
Geplantes Ende der Restaurierung.

15.05.2015
Erster Wasserspiele-Test am Latona-Bassin.

24.04.2015
Die goldenen Frosch-Figuren werden am Bassin installiert.

27.03.2015
Das Anbringen des Marmors am Bassin ist abgeschlossen.

Abschluss der Vergoldungsarbeiten an den Figuren.

03.03.2015
Anbringen der Wasserdüsen am Bassin.
Entfernen der Wasserdüsen aus den Schnauzen der Figuren.


2014


19.12.2014
Wasserspiel-Test an den fertig restaurierten Eidechsen-Bassins.

07.11.2014 - 27.03.2015
Wiederaufbau des restaurierten Marmors am Latona-Brunnen.

06.11.2014 - 12.12.2014
Wiederaufbau des Brunnengewölbes.

01.12.2014 - 10.12.2014
Aufstellen der restaurierten Figuren der Eidechsen-Bassins.

06.10.2014
Wiedereinsetzen des spinnenartigen Hydrauliksystems.

17./18.07.2014
Wiederaufbau des Bassin-Mauerwerks.

27./28.01.2014
Entfernung der spinnenartigen Hydraulik-Systems des Latona-Brunnens.


2013


20.12.2013
Nach dem Abtragen des Mauerwerks des Brunnens wird der Sand entfernt, der vor dem Abbau in den Brunnen gefüllt wurde (ermutlich, damit das Mauerwerk beim Abbau nicht einstürzt).
Nun ist das spinnenartige Hydraulik-System freigelegt.

18./19.12.2013
Abbau der Lézards-Figuren aus den Eidechsen-Bassins.

12.11.2013 - 20.12.2013
Markierung und Abbau der Stein-Struktur des Bassins.

17.10.2013
Entfernung der Rohre.

08.08.2013 - 13.09.2013
Der erhaltungswürdige Marmor wird graviert (um ihn nach der Restaurierung wieder an den richtigen Platz zu bringen) und schließlich abgebaut.

25.07.2013
Abtragen des zu ersetzenden Marmors.
Während der Restaurierung bleibt 85% des alten Marmors erhalten. Die auszutauschenden Marmorbereiche werden entsprechend markiert und entfernt.

09.07.2013 - 17.06.2013
Reinigung des gesamten Brunnenbereiches.

20.06.2013
Fertigstellung der Restaurierung des Latona-Parterres (in Bezug auf die Gartenarbeiten).

18.06.2013
Beginn der Entmantelung des Brunnens

11.06.2013
Beginn des Abbaus der Bleirohre des Brunnens

22.04.2013 - 25.04.2013
Demontage der bleiernen Figuren des Latona-Bassins.

15.04.2013
Die zukünftigen Wege zwischen den Rasenflächen werden mit Sand versehen.

04.04.2013
Ankunft und Bepflanzung der Eibenbäumchen im Latona-Parterre.

20.03.2013 - 28.05.2013
Bepflanzung der Schablonenflächen mit Rasen.

12.03.2013
Demontage der Latona-Statue (»
Foto).

11.03.2013 - 18.03.2013
In den Latona-Parterres werden Schablonen installiert, die die Gestaltung und Bepflanzung der Beete wie einst zu Zeiten Le Nôtres vorgeben. Hiernach erfolgt im demnächst die neue Bepflanzung.

09.03.2013
Abschluss der Erdarbeiten
.


2012


Die Restaurierung des Latona-Bassins war eines der ganz großen Projekte der Schlossverwaltung. Das Bassin ist das Juwel des Versailler Schlossparks, obendrein einer der Besuchermagnete und daher immens bedeutend für den Schlosspark.
Das Bassin beherrscht die Große Perspektive der Hauptachse der Gärten.
Doch dieses einzigartige Kunstwerk und damaliges Technikwunder wies eine beunruhigenden Entwicklung auf: eine dringend notwendige Restaurierung musste ermöglicht werden, um den Einsturz der Latona-Infrastruktur zu
verhindern und den Fontänenbetrieb sowie ihr Dekor für die Zukunft zu erhalten.

Dieses Projekt zählte zu einem der wichtigsten, die im 21. Jahrhundert im Versailler Garten angegangen werden mussten. Die Schlossverwaltung hoffte dank der zentralen Lage des Beckens und seiner Berühmtheit auf eine große
Spendenbereitschaft - wer hier spendet, dessen Großzügigkeit würde jährlich von rund 10 Millionen Besucher bewundert.

Das geschätzte erforderliche Budget lag bei knapp 7 Mio. Euro.

Das Le Nôtre-Jubiläumsjahr (» Année Le Nôtre, 1613-2013) bot letztlich eine passende Gelegenheit, die Restaurierung in 2013 zu starten.

Das Latona-Bassin vor der Restaurierung:

Latona in 08/2009 
 


Sponsor:

Ende Juni 2012 verkündete die Schlossverwaltung, endlich einen Sponsor für das Großprojekt gefunden zu haben. Es handelt sich dabei um die Fondation Philanthropia, einer Struktur der 1796 gergründeten Schweizer Privatbank Lombard Odier.


Hinweis:
Anlässlich der Restaurierung ist zeitgleich eine Ausstellung geplant, die über Baumaßnahmen informiert und den Besuchern Informationen zur Technik des Wasserbetriebes bietet. Man wird sich diese Art von Ausstellung ähnlich der während der Restaurierung der Spiegelgalerie vorstellen können. 

 

 

rechtlicher Hinweis:
soweit nicht anders angegeben - Texte & Fotos (Copyright) © MariaAntonia 2007-2017

Nach oben